Über Zhejiang
Überlick
Infrastruktur
Wirtschaftsentwicklung
Öffnung nach außen
Über die Städte
 
   
Startseite
 > Über Zhejiang > Wirtschaftsentwicklung > Produktionswert und Zuwachsrate der Landwirtschaft
BIP und Pro-Kopf-BIP
Anteile der drei großen Branchensegmente (Sektoren) am BIP
Produktionswert und Zuwachsrate der Landwirtschaft
Zuwachswert und Zuwachsrate der Indusrie
Anlageninvestitionen und Immobilien
Finanzeinnahmen
Innenhandel
Finanz, Wertpapiere und Versicherungen
Produktionswert und Zuwachsrate der Landwirtschaft

Obwohl im Jahr 2012 die internationale Wirtschaftslage krisenhaft und der Druck des Rückfalls von der Inlandswirtschaft immer größer war, ist die Entwicklung des Tourismus-Systems in der ganzen Provinz nicht von grundsätzlicher Richtlinie abgewichen. Viele innovativen Reformationsmaßnahmen wurden verstärkt durchgeführt und die Arbeitsqualität immer in den Vordergrund gelegt. Im ersten Quartal ist der Tourismus der ganzen Provinz in einer Depression geblieben, dann hat er sich im folgenden Quartal langsam und stabil entwickelt. Im dritten und vierten Quartal hat der Tourismus eine rapide Entwicklung erlebt, was im Vergleich zum ursprünglichen Zustand einen überraschenden Aufsprung geschaffen hat. Die Investierung in den  Tourismus wird offensichtlich vermehrt. Der touristische Konsum ist auch kontinuierlich angestiegen. Immer größere Kreativität wird in die aktuellen touristischen Angebote integriert. Der Tourismus hat bereits mit vielen anderen Branchen kombiniert und deren Entwicklung zugleich gefördert. Der Tourismus hat auch unglaublich positiv auf die Stabilität der Wirtschaftsentwicklung, die Optimierung der Wirtschaftsstruktur und die Förderung der Wirtschaftsreformation ausgewirkt. Die touristische Entwicklung hat gleichzeitig gesellschaftliche Fortschritte gefördert und mehre Plätze auf dem Arbeitsmarkt geschaffen. Die touristische Entwicklung hat die Strukturoptimierung der vorrangigen Industrien beeinflusst und den bürgerlichen Konsum angereizt, wodurch eine solide Basis für das Wirtschaftswachstum und die gesellschaftliche Harmonie gelegt wird. 2012 hat die Gesamtsumme des touristischen Wirtschaftskonsums von der ganzen Provinz etwa 480,12 Billiarden Yuan erreicht. Ungefähr 58,1 Billiarden Yuan wurden in den touristischen Bereich investiert. Alle Hauptindexe des Wirtschaftstourismus von unserer Provinz stehen an der Spitze unseres Landes.

I. Die Betriebsumgebung von der Tourismuswirtschaft

(1) Herausfordernde und krisenhafte internationale Lage

Im Jahr 2012 ist die Regression auf globalen Wirtschaftsmärkten langsamer geworden. Es hat zu einem Abwärtsrisiko geführt. Die entwickelten Länder sind mit den Problemen der hohen Arbeitslosigkeit und schwacher Konsumnachfrage konfrontiert. Ein rutschender Abstieg existierte bei der Wirtschaftsentwicklung auf den Schwellenmärkten und in anderen Entwicklungsländern, in denen die makroökonomische Steuerung in eine komplexere und schwierige Situation geraten ist. Die europäische Staatsschuldenkrise hat neue Schwierigkeiten mitgebracht. Die souveräne Rating von den USA wurde gesenkt. Die internationalen Finanzmärkte haben sich sehr stark geschwankt. Eine große Fluktuation entstand in den Warenpreisen beim Großhandel. Die globalen Wirtschaftsmärkte waren von der Inflation sehr belastet. Von Januar bis Dezember wurden insgesamt 132 Millionen Einreisende landesweit empfangen. Im Vergleich zum Vorjahr betrug die Zunahme -2,23 Prozent. Die Deviseneinnahme hat insgesamt 50,028 Billiarden US-Dollar erreicht. Die Zunahme betrug im Vergleich zum Vorjahr 3.23 Prozent. Die ständige wirtschaftliche Depression hat die Nachfrage an internationalen touristischen Konsum negativ beeinflusst, was einen riesigen Druck auf chinesischen Markt des einreisenden Tourismus ausgeübt hat. Zur Vergünstigung der Reisefahrt wurde von den USA, Russland, Südkorea und auch anderen europäischen Ländern eine große Menge von Maßnahmen ergriffen, dadurch konnten möglichst viel internationale Touristen angezogen und die Wirtschaftslage einigenmaßen verbessert werden. Ein Boom ist auch auf chinesischen ausreisenden touristischen Märkten entstanden, im Gegensatz dazu entsteht aber eine sehr harte und große Konkurrenz zwischen Branchen auf chinesischen einreisenden touristischen Märkten.

 (2) Stabile Entwicklung der inländischen Makroökonomie

 Die chinesische Wirtschaftslage im Jahr 2012 weiste drei Hauptmerkmale auf, nämlich „langsames Wachstum, niedrige Inflation und optimierte Wirtschaftsstruktur“. Die Zunahme vom Bruttoinlandsprodukt (BIP) wurde ständig gemäß der Zielsetzung kontrolliert. Die stabile Wirtschaftsumgebung hat Stützung für die kontinuierliche Entwicklung des Tourismus geschaffen. Bis zum dritten Quartal 2012 ist die Zuwachsgeschwindigkeit der BIP schon sieben Quartalen rückläufig. Im vierten Quartal 2012 ist ein stabiler Anstieg mit 7,9 Prozent aufgetritten. Das Jahreswirtschaftswachstum betrug 7,8 Prozent. Die wirtschaftliche Umstrukturierung hat sich in einer neuen Richtung entwickelt. Die Dienstleistung hat einen Anteil von 44,6 Prozent am BIP Prozent besessen, was im Vergleich zum Jahr 2011 bereits um 1,2 Prozentpunkte gestiegen ist. Der Anteil des Endkonsums vom BIP war 51,8 Prozent. Das allgemeine Preisniveau war sehr stabil. Der Verbraucherpreis der Einwohner ist im Vergleich zum Jahr 2011 um 2,6 Prozent gestiegen, dessen Zuwachsrate um 2,8 Prozent gesunken ist. Die nationale Beschäftigtenzahl ist auf 2,84 Millionen gestiegen. Dazu gehörten 1,888 Millionen Arbeitnehmer in verschiedenen Städten oder Gemeinden. Es gab immer schöne Aussicht in der generellen Beschäftigungssituation

 (3) Ständige Verbesserung der Rahmenbedingung für industrielle Entwicklung

China ist (laut der aktuellsten Statistik der Welttourismusorganisation war China im Jahr 2012 das größte Konsumland vom ausreisenden Tourismus, wo die jährliche Konsumausgabe 102 Milliarden US-Dollar erreichte) schon das dritte größte Aufnahmeland für einreisende Touristen und Konsumland vom ausreisenden Tourismus in der Welt geworden. Der chinesische inländische Tourismusmarkt ist im Jahr 2012 zu dem größten Tourismusmarkt mit einem Einsatz von etwa 3 Milliarden US-Dollar geworden. Der Tourismus spielt eine immer bedeutsamere Rolle bei volkswirtschaftlicher Entwicklung. Ein neues goldenes Zeitalter voller Chancen und Strategien eröffnet sich. Auf dem 18. Nationalen Volkskongress wurde das Konzept „der Aufbau schönes Chinas“ erstellt, wodurch mehrere Gelegenheiten für touristische Entwicklung geschaffen wurden. Der Tourismus gilt als Basis der Volkswirtschaft und ihre Bedeutung kommt immer deulicher zum Vorschein. Kontinuierlich optimierte politische Rahmenbedingung hat auch ein besseres Umfeld für die Entwicklung des Tourismus geschaffen.

Im Jahr 2012 hat der Staat eine Reihe von politischen Maßnahmen getroffen, um den touristischen Konsum zu stimulieren und die Entwicklung der Tourismusunternehmen zu fördern.  Sieben Abteilungen des Ministeriums haben gemeinsam „Vorschläge zur Beschleunigung der touristischen Entwicklung durch finanzielle Unterstützung“ bekanntgegeben. Darüber hinaus wurde von der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission die Mitteilung „Über weitergehende Durchführung von kostengünstigen Eintrittkarten-Politik für die Jugendlichen“ erlassen. „Der Tourismus-Gesetz der Volksrepublik China (Entwurf)“ hat bereits die zweite Überprüfung vom ständigen Ausschuss des Nationalen Volkskongresses bestanden. Der Rechtsschutz der Touristen wird auf dieser Weise verstärkt und vervollkommnt. Diese Maßnahmen haben eine bessere Außenbedingung für die Freilassung der Nachfrage nach Reisen geschaffen. Ende dieses Jahres wurde vom Regierungsbüro der Provinz Zhejiang auch „Vorschläge zur Förderung der umfassenden Tourismusreform an Probenorten“ verkündet, worin das Leitverfahren für die Arbeit an Probenorten erklärt wurde. Sie haben eine große Bedeutung für die Transformation des Tourismus und den Aufbau einer starken Reiseprovinz.

Im Jahr 2012 haben alle Ebenen der Regierung des Parteiausschusses großen Wert auf die Tourismusentwicklung in der Provinz Zhejiang gelegt. 2012 wurde die finanzielle Unterstützung für den Tourismus weiterhin vergrößert. Laut der Statistik investierten alle Ebenen der Regierung jährlich insgesamt 1,54 Milliarden Yuan in die Spezialfonds für die touristische Entwicklung. In der Provinz gibt es 16 Landeskreisen und Städte, deren Spezialfonds für die touristische Entwicklung  schon über 30 Millionen Yuan erreichen. In 11 Städten (ausschließlich der Stadt Yiwu) wurden 550 Millionen Yuan in die Spezialfonds investiert, was im Vergleich mit 2011 um 1,7 Prozent gestiegen ist. Davon waren 190 Millionen Yuan besonders in die Fonds für die touristischen Werbungen investiert.

Gleichzeitig haben viele Leitungskräfte, darunter der Provinzsekretär Hongzhu Zhao, der Sekretär Baulong Xia und der Provinzpräsident Qiang Li dem Tourismus hohe Aufmerksamkeit, besondere Fürsorge und große Unterstützung geschenkt. Der Provinzsekretär Baolong Xia hat die Bedeutung des Tourismus in der Öffentlichkeit mehrmals betont, zum Beispiel auf der Provinzkongress der Parteivertreter, auf der provinziellen touristischen Arbeitstagung, beim Treffen zur Kooperation mit zentralen Unternehmen oder bei der Analyse von Quartal-Wirtschaftslage und auch au der  Konferenz der „Umweltverbesserung und Entwicklungsförderung“. Er hat auch persönlich an den Veranstaltungen für die touristische Bewerbung und Förderung in Japan und Australien teilgenommen und hat die Konferenz für die Förderung des Aufbaus von provinziellen touristischen Großprojekten geleitet. Auf dieser Konferenz hat er hevorgehoben, dass der Tourismus mehrere umfassende Faktoren integrieren sollte. Als ein Verknüpfungspunkt sollte der Tourismus treibende Kräfte haben und radikale Funktionen übernehmen. Der Fokus auf den Tourismus bedeute genauso wie den Fokus auf die Entwicklung, die Wirtschaft und die Lebensunterlage der Einwohner. Er hat insgesamt viermal an die Eröffnungszeremonien von touristischen Schlüsselprojekten in Chun´an, Tongxiang und Shaoxing teilgenommen. Der Vize-Provinzpräsident Jianman Wang hat einen großen Beitrag zur Durchführung von sechs touristischen Schlüsselprojekten wie Engel-Park in Anji usw. geleistet und hat sich sehr viel für die Kontaktaufnahme, Überachtung und Förderung der Projekte eingesetzt. Dadurch wurden die Landprobleme gelöst, andere praktische Schwierigkeiten wie Feuerwehr und Verkehr wurden auch beseitigt. Der Vize-Präsident der chinesischen politischen Konsultativ-Konferenz Xuming Huang hat das Projekt „Beförderung des provinziellen Tourismus zum einen wichtigen Industriezweig der Volkswirtschaft“ geleitet und hat das Hauptkonzept „eine Strategie mit drei Schwerpunkten“ ausgearbeitet, um den Tourismus zur Stützung der Volkswirtschaft der Provinz zu entwickeln.

Unter dem Stimulus der neuen Konsum-Maßnahmen haben sich viele mit dem Tourismus in enger Beziehung stehende Branchen wie Warenhandel, Transportwesen, Gastronomie, Kunst- und Kulturindustrie, Sportunterhalten und Dienstleistung der Einwohner stabil entwickelt, was einen besseren Spielraum für die Entwicklung vom Tourismus geschaffen hat. Von Januar bis Dezember 2012 hat der Gesamtumsatz des Einzelhandels bereits 20716,7 Milliarden Yuan erreicht, der im Vergleich zum Vorjahr um 14,3 Prozent (Nach dem Abzug von Preisfaktoren erreicht die Zunahme  12,1 Prozent) gestiegen ist. Davon war der Einkommen von Gastronomie 2328,3 Milliarden Yuan. Die Zunahme betrug 13,6 Prozent. Im Warenhandel hat der Gesamtumsatz schon 18388,4 Milliarden Yuan erreicht. Die Zunahme betrug 14,4 Prozent. Die Anzahl der landesweiten transportierten Passagiere ereicht 37,899 Millionen mit einem vergleichbaren Wachstum von 7,6 Prozent.

(4) Stabil anwachsende Verbrauchskapazität der Einwohner

Laut der Statistik ist es festzustellen, dass das verfügbare Einkommen je Stadt- und Gemeindeeinwohner 244,565 Yuan im nationalen Pro-Kopf-BIP betrug. Im Vergleich zum Vorjahr betrug das Wachstum 9,6 Prozent. Die Nettoeinnahme der Landbewohner war 7917 Yuan mit einer Zunahme von 10,7 Prozent. In sechs Provinzen und Städten, nämlich in Beijing, Tianjing, Shanghai, Jiangsu, Zhejiang und in der Inneren Mongolei hat das Pro-Kopf-BIP schon 10,000 Dollar überschritten, was man von einem „entwickelten Zustand“ reden kann. Der BIP der Provinz Zhejiang betrug 63,266 Yuan, was auch zum ersten Mal einen Durchbruch von 10,000 Dollar realisiert hat. Das verfügbare Einkommen je Stadt- und Gemeindeeinwohner betrug 34,550 Yuan. Die Zunahme betrug im Vergleich zum Vorjahr 9,2 Prozent. Das Einkommen der Landbewohner war 14,552 Yuan mit einem Wachstum von 8,8 Prozent. Der BIP unserer Provinz steht seit 28 Jahren immer an der ersten Stelle in allen Städten und Provinzen. Die Verbrauchskapazität der Einwohner wird immer durch den Index vom Pro-Kopf-BIP evaluiert. Die Zunahme dieses Indexes liefert unglaublich wichtige Vertriebskräfte für schnelle Entwicklung des provinziellen touristischen Konsums und für die Erhöhung des Verbrauchsniveaus.

Mit dem ständigen Wachstum der Verbrauchskapazität der Einwohner kann die Inflation sehr effektiv kontrolliert werden. Nach der Schwankung im ersten Halbjahr 2012 hat der Index, der das Selbstbewusstsein von chinesischen Konsumenten kennzeichnet, im Juli 2012 den niedrigsten Stand ereicht. Im September ist der Index aber allmählich wieder auf 100,8 gestiegen und hat die  Ursprungsposition vom Jahresanfang erreicht

Der Index im Oktober ist schon auf 106,1 gestiegen. Er war 3,2 Prozentpunkte mehr als andere Indexen, die für die Zufriedenheit der chinesischen Konsumenten stehen. Der Index im November war 105,1 und im Dezember 103,7, der jeweils 4,3 und 3,9 Prozentpunkte mehr als den Zufriedenheit-Index war. An diesen Zahlen lässt sich sehr schön ablesen, dass chinesische Konsumenten immer bessere Progonosen von der zukünftigen Wirtschaftsentwicklung haben, was  auch ein günstigeres Verbrauchsumfeld für die nachhaltige Entwicklung der Tourismuswirtschaft geschaffen hat.

II. Erfolgreicher Betrieb des Wirtschaftstourismus

Im Jahr 2012 hat sich die Tourismuswirtschaft in der ganzen Provinz trotz der ungünstigen Außenbedingung gut entwickelt. Eine Wirtschaftsblüte hat auch in der Entwicklung des inländischen Tourismus entstanden. Die Zahl der Einreisenden ist ständig zugenommen. Ein aufsteigender Trend ist im Bereich vom ausreisenden Tourismus aufgetreten. Im ganzen und großen ist eine schnelle und stabile Entwicklung vom Tourismus schon realisiert. Die touristische Industrie wird immer stärker. Ihre Produktstruktur wird dauernd optimiert, ihre Entwicklungsgrundlage wird immer solider, Entwicklungsräume werden immer größer, Politikrahmenbedingung werden immer besser und ihr Beitrag wird auch immer größer. Alles in allem hat die Tourismuswirtschaft einen bemerkenswerten Efffekt erbracht.

 (I) Großer Beitrag zur Volkswirtschaft

Laut der Statistik betrug das provinzielle Tourismus-Einkommen im Jahr 2012 bereits 480,12 Milliarden Yuan. Nach der Einschätzung des Provinzamts für Statistik belief sich der Mehrwert im Tourismus auf 214 Milliarden Yuan. Die Zunahme betrug im Vergleich zum Vorjahr 15,6 Prozent, viel mehr als das durchschnittliche Wachstum der Provinz BIP, das 7,08 Prozent erreicht. Das Tourismus-Mehrwert macht 6,1 Prozent der Provinz BIP aus. Im Vergleich zum Vorjahr ist es um  0,37 Prozentpunkt gestiegen und das Tourismus-Mehrwert macht 13,7 Prozent des Mehrwertes in der Dienstleistung. Im Vergleich zum Vorjahr war die Zunahme 0,65 Prozent. Während sich der Tourismus in anderen Städten oder Provinzen des Landes rasant entwickelt, ist der Tourismus in unserer Provinz mit stabilem Schritt vorwärtsgegangen. Das provinzielle Tourismus-Einkommen stand 2011 und 2012 an der dritten Stelle unter allen 31 Provinzen und Städten des Landes. Laut der Statistik belegte das Tourismus-Einkommen unserer Provinz den dritten Platz des Landes mit 480,12 Milliarden Yuan, das war 257,9 Milliarden Yuan weniger als der erste Platz, die Provinz Guangdong und 169,9 Milliarden Yuan weniger als der dritten Platz, die Provinz Jiangsu. Danach folgen die Provinz Shandong und Beijing, die waren jeweils 30,1 Milliarden Yuan und 117,46 Milliarden Yuan weniger als unsere Provinz.

 (II) Widersetzende und hartnäckige Entwicklung des Tourismuskonsummarkts Laut der Stichprobenerhebung wurden im Jahr 2012 insgesamt 391,24 Millionen inländische Touristen empfangen. Im Vergleich zum Vorjahr betrug die Zunahme 14,1 Prozent. Das inländische Tourismus-Einkommen betrug 447,58 Milliarden Yuan mit einer Zunahme von 18,2 Prozent. Insgesamt 8,659 Millionen Einreisende wurde von unserer Provinz empfangen. Im Vergleich zum Vorjahr betrug die Zunahme insgesamt 11,9 Prozent. Das internationale Tourismus-Einkommen (die Deviseneinnahme) war 5,15 Milliarden Yuan mit einer Zunahme von 13,4 Prozent. Die Reisebüros in unserer Provinz hat die Ausreisen von etwa 16,06 Millionen Touristen organisiert. Die Zunahme betrug 26,7 Prozent. Die drei großen Märkte des Tourismus hat im ganzen Jahr über 400 Millionen Touristen empfangen und das gesamte Tourismus-Einkommen erreichte 480,12 Milliarden Yuan. Obwohl einige komplexe und negative Probleme im makroökonomischen Umfeld aufgetreten sind, hat sich der Tourismus sehr erfolgreich gegen die negative Situation widergesetzt und ein positives Wachstum kommt im Bereich vom inländischen Tourismus zur Vorschein. Eine Entwicklungsblüte ist kontinuierlich beim Ausreisen nach Ausland geblieben. Trotz der schwierigen Bedingungen wurde eine Zunahme von einer zweistelligen Zahl bei der Entwicklung des Einreiseverkehrs geschaffen. Das war wirklich nicht so leicht. Mit einem Blick auf die Geschäfte im Reisebüro erreichte die Zuwachsrate vom Empfang der inländischen Touristen ebenfalls eine Höhe von 78,9 Prozent. Die Wachstumsrate von der Organisation der Ausreisenden betrug 26,7 Prozent. Insgesamt 430 Millionen Touristen wurden von allen Tourismusgebieten (touristische Anziehungspunkte), die in die Statistik aufgenommen sind, empfangen. Die Zunahme betrug im Vergleich zum Vorjahr 24,7 Prozent. Die gesamte Einnahme aus dem Ticketverkauf betrug 6,05 Milliarden Yuan. Die Zunahme war 18,9 Prozent. Die durchschnittlichen Pro-Kopf-Kosten der inländischen Touristen haben schon 1144 Yuan nach der Stichprobenerhebung im Tourismus 2012 erreicht. Das Wachstum betrug 10,9 Prozent. Die täglichen Kosten der Einreisenden waren 218,6 US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr sind sie um 5,9 US-Dollar gestiegen. Die Zahl war 23,3 US-Dollar mehr als das nationale Durchschnittseinkommen und stand auf dem vierten Platz.

 (III) Verstärkte Angebotskapazität der touristischen Produkte

Bis Ende 2012 gibt es innerhalb der ganzen Provinz schon 143 hochwertige Tourismusgebiete über die Klasse 4A. Die Gesamtzahl ist Vergleich zum Vorjahr um 16 zugenommen. Dazu gehören auch 10 Tourismusgebiete von Klasse 5A, was im Vergleich zum Vorjahr um 1gestiegen ist. Es sind 133  4A Klasse Sehenswürdigkeiten mit einer Zunahme von 15. Die Gesamtzahl der hochgradigen Tourismusgebiete steht auf dem zweiten Platz in China. Insgesamt 958 Sterne-Hotels stehen den Touristen in der Provinz zur Verfügung, einschließlich 66 Fünf-Sterne-Hotels und 187 Vier-Sterne-Hotels. Zwar hat die Gesamtzahl von Sterne-Hotels im Vergleich zum Vorjahr um 33 abgenommen, aber 17 hochgradige Sterne-Hotels und 42 neue nationale Grünhotels kommen hinzu, was durchschnittlich ständig an der Spitze des Landes steht. Es gibt 25 Urlaub- und Feriensorten über der Provinzebene. Darüber hinaus werden 55 Tourismusgebiete für die immaterielle Kulturerbe neu errichtet. Auch 40 Modellstandorte und Modellanlage über der Provinzebene werden aufgebaut. 35 neue touristische Produkte wie saisonale Obsternte-Touren werden entwickelt. Die Anzahl von Reisebüros ist um 152 gestiegen. Dazu gehörten 99 qualifizierte Reisebüros zur Organisationen der Ausreisen, was im Vergleich zum Vorjahr um 21 zugewachsen ist. 14 Reisebüros davon sind qualifiziert für die Reise nach Taiwan, was die Zunahme im Vergleich zum Vorjahr um 5 ist. Die alle drei Anzahlen sind vorrangig in China.

 (IV) Schnelle und nachhaltige Entwicklung bei der Investierung für Tourismusprojekte

Bis Ende 2012 sind laut der Statistik insgesamt 914 Tourismusprojekte im Bau. Die beauftragte Investitionssumme beträgt 56,641 Milliarden Yuan. Es gibt 135 Tourismusprojekte , die mehr als  1 Milliarden Yuan investiert werden, die 14,8 Prozent der Tourismusprojekte ausmachen, die sich noch im Bau blieben. Es gibt 7 Tourismusprojekte , die mehr als 10 Milliarden Yuan investiert werden. Die geplante Investitionssumme innerhalb eines Jahres in der Provinz hat eine Höhe von 55,739 Milliarden Yuan, aber die reale Investitionssumme hat 58,144 Milliarden Yuan erreicht. Die praktische Investitionsrate ist 104,3 Prozent. Für die Tourismusprojekte, die jeweils über 1 Milliarden Yuan Finanzierung benötigt, werden in der Tat insgesamt 28,326 Milliarden Yuan investiert. Das macht 48,7 Prozent von der realen Investitionssumme aus. Die Investition der   großen Tourismusprojekte weist folgende Merkmale auf: schnelle Durchführung, großer Umfang, neuer industrieller Zustand und lebendiger Mechanismus. Diese Investition ist allmählich zu einer grundlegenden Treibkraft für die Umstellung der provinziellen Tourismuswirtschaft und für die Erhöhung der Konkurrenzfähigkeit geworden.

 (V) Fruchtbare Branchenintegration

Im Jahr 2012 wurden mehr als 100 neue Tourismusprojekte durch Branchenintegration

erstellt. Dazu gehören drei nationale Modellkreise und vier nationale Modellstandorte für ländliche und dörfliche Urlaubsreisen, 35 saisonale Obsternte-Touren. Insgesamt 16 provinzielle Modellstandorte wurden zum ersten Mal für die Entwicklung des Industrietourismus´ aufgebaut. Darüber hinaus wurden andere Tourismusprojekte wie drei provinzielle Modellanlagen, drei provinzielle hochwertige Touristenstrecken und acht provinzielle hervorragende Projekte im Bereich von sportlichen Urlaubsreisen errichtet. Dazu zahlen noch 35 Tourismusgebiete für immaterielle Kulturerbe (z.B. Volkskultur-Dörfer). Der Tourismus hat weiterhin die Integration mit verschiedenen Branchen wie Industrie, Landwirtschaft, Marineindustrie, Sportindustrie, chinesischer traditioneller Medizin, Kulturwesen und Zivilverwaltung verstärkt. Eine Vielzahl von neuen touristischen Produkten und Angeboten wird auf den Tourismusmarkt gebracht, z.B. der Industrietourismus, der ländliche Tourismus, die sportlichen Urlaubsreisen, Gesundheitsreise der chinesischen traditionellen Medizin, Gesundheitsreise für ältere Menschen, Kulturtourismus, Meerestourismus und Waldreisen. Dies hat zur stärkeren Verknüpfung der Branchen geführt und bemerkenswerten Erfolg erzielt. Die Tendenz bei der Industrieintegration ließ sich hauptsächlich in drei Merkmalen kennzeichnen, nämlich Multidimensionalität, Thematisierung und Charakterisierung. Die Entwicklung des Tourismus hat bereits mehr als 110 andere Branchen betroffen und mit 29 Abteilungen verbunden. Der Tourismus ist wirklich zu einem integrativen Großindustrie geworden. Zahlreiche neue Angebote waren auf dem Tourismusmarkt sehr beliebt, z.B. Familie Yang an der Luoxin Tal in Deqing, Bergwerk-Park der Goldmine in Suichang, Dali Seidenindustrie-Park in Xinchang, Anlage für saisonale Obsternte-Touren in Shangyu, Ganoderma-Anlage an der Shouxian Tal in Wuyi und integrative Reisen auf der Xianshan Insel am Qiandao-See (Tausend-Insel-See).

 (VI) Optimales touristisches Marktumfeld

Im Jahr 2012 hat die Administrationsabteilungen für den touristischen Betrieb auf allen Ebenen die Reichweite zur Verwaltung vergrößert und auf die Arbeit in Schlüsselbereichen fokussiert. Dadurch ließ sich der Betrieb der Tourismusunternehmen gesetzlich und berechtigt regulieren, die unsicheren Faktoren beim touristischen Konsum werden beseitigt und das Marktumfeld werden offenbar optimiert. Ein Dienstleistungs- und Verwaltungssystem der landesweiten Reisebüros wurde innerhalb der ganzen Provinz allumfassend durchgeführt. Alle ausreisenden Gruppe oder Delegationen mussten eine Online-Überprüfung und Genehmigung erhalten, wodurch der Arbeitsablauf der Reisebüros standardisiert wurde. Der Tourismusmarkt von Ausreisenden nach Taiwan wird wegen starker Politikrelevanz eine höhere Aufmerksamkeit geschenkt, dabei wurde er zu einem Schwerpunkt bei der touristischen Administration zugeordnet. Die Administrationsabteilungen haben nicht nur das rechtswidrige Verhalten der Reisebüros überwachtet, sondern auch einige Gespräche mit ihnen zur Problembehandlung geführt. Daneben wurde die tägliche Betreuung und Verwaltung im Bereich von Taiwan-Reise in Reisebüros gestärkt. Mehrere Modellanlagen für Online-Überprüfung und Genehmigung wurden besonders für Organisation der nach Taiwan ausreisenden Gruppen aufgebaut. Ein Modellprojekt, das sich auf der Errichtung des nationalen Systems für die vereinheitlichte Haftpflichtversicherung beruht, wurde in der Provinz verbreitet. Viele Tourismusunternehmen haben sehr aktiv daran beteiligt, sodass ihr Versicherungsschutz gut gewährleistet werden kann. Bis Ende November hat sich das Provinzamt für die Qualitätsüberwachung mit insgesamt 1405 Reklamation beschäftigt. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Anzahl um 14 gestiegen. 1369 davon wurden erfolgreich erledigt und die Quote davon war etwa 97 Prozent. Der Entschädigungsbetrag war in der Höhe von 893,000 Yuan, der im Vergleich zum Vorjahr um 377,000 Yuan abgenommen hat.

III. Analyse von Eigenschaften beim Industriebetrieb

(I) Zustand der drei Tourismusmärkte: zwei entwickeln sich stabil und einer blitzschnell

Die Entwicklungstendenz auf Tourismusmärkten ist ständig aufgegangen. Zwar hat sich der inländische Tourismus im Vergleich zum Jahr 2011 relativ schnell entwickelt, die Zuwachsgeschwindigkeit ist aber trotzdem langsamer geworden. Die Entwicklung des Einreiseverkehrs befindet sich in einem stabilen Zustand, aber die Zuwachsrate hat kontinuierlich abgenommen. Im Gegensatz dazu existierte eine Entwicklungsblüte im Ausreiseverkehr. Ein blitzschnelles Wachstum entstand in diesem Bereich. Laut der Stichprobenerhebung wurden im Jahr 2012 insgesamt 391,24 Millionen Touristen von der Provinz empfangen. Im Vergleich zum Vorjahr ist es schon um 14,1 Prozent gestiegen, allerdings ist die Zuwachsrate um 2,2 Prozentpunkt abgestiegen. Der inländische Tourismus-Einkommen hat 447,58 Milliarde Yuan erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr ist er um 18,2 Prozent aufgestiegen. Die Zuwachsrate ist rasant um 10,6 Prozent aufgestiegen.

Im Jahr 2012 ist der Tourismusmarkt den Entwicklungsweg im Vorjahr weiter gegangen. Der Marktumfang wurde schnell vergrößert, das Verbrauchniveau ist kontinuierlich aufgestiegen und die Gästestruktur wird auch optimiert. Die folgenden vier Merkmale waren sehr auffällig im Jahr 2012 :

1. Landtourismus zur Erregung des inländischen Tourismusmarkts

Die Infrastruktur wurden im Verlauf vom Bau der „neuen Landregionen“ und „schönen Dörfer“ immer verbessert. Im Jahr 2012 hat sich der Landtourismus in der Provinz Zhejiang beschleunigt und mehr innovativer entwickelt. Dann ist eine Menge von neuen Produkten im Landtourismus mit hoher Qualität, großer Innovation und anschaulichem Charakter entstanden. Es hat als neue Quelle den inländischen Tourismusmarkt erregt und erfrischt. Insgesamt 110 Millionen Touristen wurden im ganzen Jahr von den ländlichen Ferienhäusern innerhalb der Provinz empfangen. Das macht etwa 30 Prozent des Umsatzes auf dem inländischen Tourismusmarkt in China aus. Im Vergleich zum Vorjahr ist die um 20,9 Prozent gestiegen. Es ist 14 Prozent mehr als die Zuwachsrate von empfangenen inländischen Touristen. Der unmittelbare Umsatz von ländlichen Ferienhäusern betrug 8,83 Milliarden Yuan mit einem Anstieg von 25,3 Prozent. Dies zeigt, dass während der schnelleren Produktumstellung die Pro-Kopf-Kosten im Landtourismus rapid aufgegangen sind. Ein Beispiel hierfür ist „Familie Yang“ am Sanjiu Wu vom Kreis Mogan Shan (Mogan Berg) in Deqing. Als ein innovatives Tourismusangebot hat sie sich am Fuße des Mogan Bergs rasch entwickelt. „Familie Yang“ hat viele ausländische Investoren aus über 10 Ländern wie Südafrika, Frankreich, England, Belgien, Südkorea und anderen angezogen, da es eine ganz klare Orientierung von Zielgästen gibt. Jeder Tourist hat pro Tag etwa 1200 Yuan konsumiert. Die Pro-Kopf-Kosten waren mehr höher als in normalen „ländlichen Ferienhäusern“. Die Kosten waren ebenfalls höher als die vom inländischen Tourismus der Provinz, die 1144 Yuan im Jahr 2012 betrug. „Familie Yang“ in Deqing hat den vorbildhaften Erfolg aufgrund deren innovativen Produktkonzept und Betriebsmodell erzielt. Darüber hinaus hat es die Umstellung und Optimierung des Landtourismus gefördert. Die wurde von „The New York Times“ als einer der 45 Orte auf der Welt genannt, die man im Jahr 2012 am meisten die Besichtigung lohnt.

2. Der Ausreiseverkehr hat zwar den Einreiseverkehr von dem vorrangigen Markt verdrängt, es sollte trotzdem berücksichtigt werden, dass sich der Ausreiseverkehr im bürgerlichen Tourismus rasant entwickelt hat. Im Jahr 2012 wurden 1,606 Millionen Ausreisende von allen Reisebüros in der Provinz organisiert. Im Vergleich zum Vorjahr ist es um 26,7 Prozent gestiegen. Die Zuwachsrate war sogar viel mehr als die inländische Touristenzahl, die nur 14,1 Prozent betrug. Im Grunde genommen kann man behaupten, dass der Ausreiseverkehr eine ständig aufgehende Tendenz aufweist. Im Gegensatz dazu ist das Wachstum im Einreiseverkehr immer langsamer geworden.  Der Grund, dass der Ausreiseverkehr eine ständig aufgehende Tendenz aufweist, lässt sich damit erklären, dass das Volkseinkommen auf ein neues Niveau gestiegen ist, so dass sich immer mehr Einwohner grenzüberschreitende oder interkontinentale Reisen leisten können. Der zweite Grund ist die Wechseländerung und die Aufwertung der chinesischen Währung, die sehr vorteilhaft für die Entwicklung des Ausreiseverkehrs sein kann. Ein weiteren Grund darf man auch nicht übersehen, dass der Ausreiseverkehr in den inländischen Markt eingedrungen ist und mehrere Kunden gewonnen hat. Die Konkurrenz auf den Tourismusmärkten an östlichen Küsten ist daher sehr stark geworden. Wir müssen uns bemühen, mehr Wert auf die Produktinnovation und Qualitätsverbesserung zu legen, damit der inländische Tourismusmarkt eine bessere Position im internationalisierten Wettbewerb hat

3. Im Jahr 2012 sind chinesische Reisegruppen, die sich auf den Verwandte- und Freunden-Besuch bezieht, zum größten Wachstumspunkt im Einreiseverkehr geworden. Während die Anzahl der Touristen aus Hongkong und Macao aufgestiegen ist, sind die Wachstumsraten von ausländischen und taiwanischen Touristen jeweils um 4,3 und 2,1 Prozentpunkte zurückgegangen. Der Entwicklungszustand in Herkunftsländern, die die meisten Touristen angezogen haben, ist nicht in guter Aussicht. Dieser Trend hat eigentlich der vorherigen Bewertung und Vorstellung entsprochen. Zu beachten ist dabei, dass zwar die beiden Herkunftsländer der Touristen, Italien und Spanien, tief in europäische Schuldenkrise geraten sind, aber ihre Zuwachsrate bleibt seit zwei Jahren mehr als 20 Prozent. Die Zuwachsrate der Touristen, die von Italien nach Zhejiang reisen, betrug im Jahr 2012 26,3 Prozent. Italien ist schon das fünfte größte Herkunftsland beim Einreiseverkehr für die Provinz Zhejiang. Die Wachstumsrate von Spanien hat im Jahr 2012 schon 30,1 Prozent erreicht. Spanien stand unter allen Herkunftsländern an der zwölften Stelle in der Liste der Anzahl von Einreisenden nach Zhejiang.

4. Keine wirksamen Lösungen für den fehlenden Ausgleich zwischen Nachfragen und Angeboten von Urlaubsreisen

Weil das System von „bezahltem Urlaub“ noch nicht vollständig in Erfüllungen gegangen ist, sind die Probleme bei Reisen oder Freizeitvergnügung von der zeitlichen und räumlichen Beschränkung ausgelöst. In der Ferienwoche von Mondfestes und der Nationalfeiertagen 2012 wurden die Kleinwagen zum ersten Mal auf der Autobahn freigelassen. Die anderen Gründe wie schönes Wetter und längere Feierdauer der goldenen Woche hat auch zur großen Zunahme der Touristenzahl geführt. So ist das Problem der großen Konzentration der Reise und der Vergnügung immer ernster. In der goldenen Woche wurden insgesamt 37,01 Millionen Touristen von unserer Provinz empfangen. Die Zahl betrug 9,5 Prozent der inländischen Touristenzahl des ganzen Jahres. Der Gesamtumsatz vom Tourismus hat 32,23 Milliarden Yuan in unserer Provinz erreicht, der 6,7 Prozent vom Gesamtumsatz des ganzen Landes betrug. Die Touristen haben sich in Kulturerben, ökologischer Landschaft und verschiedenen touristischen Anlagen in ländlichen Reisegebieten oder anderen Sehenswürdigkeiten konzentriert. Deswegen wurde die Infrastruktur wie Straßen und Parkplätze groß belastet. Durch die Durchführung vom „Leitfaden zur Planung bürgerlicher Freizeitreise“ wird das System von bezahltem Urlaub allmählich in die Tat gesetzt. Dadurch kann das Problem bei Nachfragen und Angeboten wesentlich verbessert werden.

 (II) Projekt-Investition als Hauptstandpunkt bei der Förderung der touristischen Entwicklung

Die Provinzverwaltung für Tourismus hat dem Jahr 2012 die Aufgabe erteilt, „den Bau der Schwerpunktprojekte für den Tourismus durchzubrechen“. Im Mai hat in Chun´an die erste Regierungskonferenz zur Förderung der Großprojekte für den Tourismus der ganzen Provinz stattgefunden. Der Parteisekretär Baolong Xia hat die Konferenz persönlich organisiert. Von ihm wurde das Konzept erstellt, „Tourismusförderung ist eigentlich Projektförderung.“ Aus der Perspektive von Parteikomitee und Regierung wurde die Wertstellung von Tourismusprojekt für die Tourismusentwicklung beleuchtet. Parteikomitee und Regierung aller Ebene hat dem Bau von Schwerpunktprojekten große Aufmerksamkeit geschenkt und ihn sehr unterstützt. In der Provinz Zhejiang, dieser Wunderprovinz für die Investition in Tourismusgebieten, ist allmählich eine Menge von innovativen Tourismusprojekten mit neuen Ideen, neuen Modellen und neuen Techniken in Betrieb genommen. Dies hatte mittlerweile Triebkräfte für den Wirtschaftsaufschwung der ganzen Provinz. Beispielsweise ist die Gruppe von Hoch-Sterne-Hotels im Touristen-Komplex „Xixi-Paradie“ zu Faust-Produkt auf dem erweiterten Markt für die internationale Wirtschaftskonferenz von Hangzhou geworden. Dadurch sind viele Freiräume auf diesem neuen Markt entstanden. Die Praxis hat beweisen, dass erfolgreiche Vollendung eines Schwerpunktprojekts eine Branche vorantreiben, eine Wirtschaftsgruppe leiten und lokale Wirtschaftsentwicklung befördern kann. Hier wird Hengdian als Beispiel genannt, in denen eine große Menge von Großprojekten wie Tal der Träume, Expo-Stadt für Wohnbau, seit einigen Jahren aufgebaut wurden. Im Jahr 2012 wurden insgesamt 11,77 Millionen Besucher empfangen. Der Ticket-Umsatz hat 600 Millionen Yuan überschritten. Der Gesamtumsatz des Tourismus hat 1,1 Milliarden Yuan erreicht. Der Tourismus ist die Hauptindustrie der Hengdian Gruppe. Im Hinblick auf die geografische Verteilung der Investition hatten die Städte Hangzhou, Ningbo und Wenzhou kontinuierlich größte Anziehungskräfte auf dem Markt der touristischen Investition. Das im Bau befindlichen Tourismus-Projekt in drei Städten macht einen Anteil von 42 Prozent aller Projekte der ganzen Provinz aus. Im Jahr 2012 betrug die abgeschlossene Investition 31,63 Milliarden Yuan, die einen Anteil von 54,4 Prozent der gesamten abgeschlossenen Investition der ganzen Provinz ausgemacht hat. Viele riesige Tourismus-Komplex mit über Millionen Investition wie Sunshine Bay in Fenghua, Hualian Internationale Gruppe am Qiandao See (Tausend-Insel-See), internationaler ökologischer Park in Tongxiang hat die Investitionen des Jahresplans abgeschlossen. Extra große Projekte wurden reibungslos in Betrieb genommen. Dies hat Anstoß zur stabilen Entwicklung der Tourismuswirtschaft in der Zukunft gegeben.

Was die Struktur und Richtung der Investitionsquellen anbelangt, so betrug die abgeschlossene Investition des ganzen Jahres schon 58,1 Milliarden Yuan. Darunter hat die Regierung 14,68 Milliarden Yuan investiert, mit einem Anteil von 25,4 Prozent. Daneben haben Staatsunternehmen 9,41 Milliarden Yuan mit einem Anteil von 16,2 Prozent investiert; 27,5 Milliarden Yuan von Privatunternehmen mit einem Anteil von 47,3 Prozent; 2,94 Milliarden Yuan von Aktiengesellschaft und anderen Organisationsformen mit einem Anteil von 5,1 Prozent; 1,85 Milliarden Yuan von Auslandsinvestition mit 3,2 Prozent; 1,76 Milliarden Yuan von Bankkrediten mit 3 Prozent. Insgesamt 74,8 Prozent von abgeschlossenen Investitionen wurden privat finanziert, die tatsächlich für den Bau von Tourismus-Anlagen angewendet wurden. Die Regierungsgelder wurden vor allem in Bereichen wie dem Bau von öffentlicher Infrastruktur, dem Ressourcenschutz investiert. Dies hat eine bessere Hebelwirkung ausgeübt. Die Zentralunternehmen wie CYTS (China Youth Travel Service, Reisedienst der chinesischen Jugendlichen) und CTS (China Travel Service, Chinesischer Reisedienst), Privatunternehmen wie Yurun Gruppe und Huachang Gruppe, ausländische Privatunternehmen wie Oldman und noch viele Unternehmen aus Zhejiang wie Metersbonwe und Fusun Gruppe haben sehr aktiv in den Tourismus investiert. Dadurch entstand eine große Diversität in der touristischen Investition von Inland-, Ausland-, Staat- und Privatunternehmen.

Im Jahr 2012 wurden 85 touristische Projekte abgeschlossen. 251 Projekte waren schon in Betrieb genommen. Neben der Stadt Hangzhou, Ningbo und Wenzhou gab es insgesamt 151 Projekt in den Städten wie Huzhou, Jiaxing, Shaoxing, Jinhua, Tiazhou, Zhoushan, Lishui und Quzhou, die einen Anteil von 60,2 Prozent ausgemacht haben. Die geplante Investition von im Bau befindlichen Projekten betrug 63,1 Prozent der Gesamtinvestition von allen im Bau befindlichen Projekten. Neue geographische Verteilung von touristischen Investitionen hat allmählich den ursprünglichen Entwicklungsstand der Tourismuswirtschaft der ganzen Provinz: starke Entwicklung im Norden und Osten aber schwache Entwicklung in der Mitte und im Westosten, geändert. Dadurch ist die Entwicklung dynamisch ausgeglichen. Dies hat positiv auf die Minderung der regionalen Disparitäten in der Tourismuswirtschaft der ganzen Provinz ausgewirkt. Beispielsweise war der Landeskreis Suichang früher eine unterentwickelte Region und mittlerweile eine wichtigste ökologische Barriere für die ganze Provinz. Seit vielen Jahren wurde der ländliche Freizeittourismus als strategische Säule-Industrie im Vordergrund hervorgehoben, um einen starken Kreis mit großem Reichtum zu bauen. Im Dezember 2012 hat eine Veranstaltung, nämlich Startwoche für die Großprojekte in Suichang stattgefunden. Insgesamt 13 Großprojekte haben mit deren Errichtungen begonnen, dazu gehören Qinyu-Shanju Kulturpark und Badeort Gemeide in Hushan, Aufenthaltsort mit Badebetrieb in Hongxing Ping, Tourismuszentrum und Entwicklungsprojekt „Mudan Pavillon (Päonien-Pavillon)“ in Suichang. Die geplanten Investitionsvolumen haben 10,2 Milliarden Yuan erreicht. Diese Projekte sind als wichtige Unterstützung für zukünftige Tourismusentwicklung in Suichang geworden. Die Durchführung der touristischen Großprojekte kann nicht nur die lokale Industrieentwicklung fördern, sondern auch eine deutende Rolle für gemeinsame Entwicklung der lokalen Wirtschaft und Gesellschaft spielen.

 (III) Vergrößerte Entwicklungsmöglichkeiten in Reisebranchen durch die Industrieintegration

Im Jahr 2012 ist der touristische Konsum trotz schwieriger Außenbedingungen ständig zugewachsen. Angeregt durch die verstärkte Investition in den Tourismus hat sich die Integration des Tourismus mit anderen Branchen wie Landwirtschaft, Industrie, Forstwirtschaft, Kulturwesen, Sportwesen, Marineindustrie, Hygiene-Industrie und Rentenwesen beschleunigt. Eine große Menge von neuen Geschäftstätigkeiten und Tourismus-Angeboten wurden herstellt, z.B. Sportarten wie Skifahren, Angeln, Segeln, Gleitschirmfliegen und Golf im Sport- und Freizeittourismus, die Themen wie Badesorte, Meditation und chinesische Medizin in Gesundheitsreisen. Daneben gab es Reisen für die Kulturveranstaltungen oder -aufführungen wie Ewige Liebe in Song Cheng (der Dynastie Song), Ewige Liebe in Wuyue (der Altzeit Wuyue), Impression vom West See, Fantasievolle Tai-Chi. Erneuerte Faktoren wie Grüße Straße, Kreuzfahrten, Motels wurden auch drin eingeführt. Die Integration in den Reisebranchen der gesamten Provinz hat bemerkenswerten Entwicklungseffekt erzielt. Dies hat einen strategischen Rahmen für die Raumerweiterung, Umstrukturierung und Modernisierung der touristischen Industrie festgelegt.

Die Integration von Reisebranchen der Provinz Zhejiang hängt eng von der Zusammenarbeit und gemeinener Förderung von dem Parteikomitee und der Regierung aller Ebenen, von Abteilungen für die touristische Verwaltung und anderen entsprechenden Abteilungen ab. Seit letzten Jahren hat das Provinzamt für den Tourismus mit dem Arbeitsbüro für die Landwirtschaft vereinbart, charakteristische Touristendörfer (Touristensiedlung) mit Bauernferienhäusern auf der Provinzebene zu errichten. Daneben haben sie sich bemüht, private Haushalte (Haushalt) für die Bauernferienhäuser mit Sterne-Klasse und charakteristische Gemeinde mit Bauernferienhäusern für ländlichen Freizeit-Tourismus auf der Provinzebene aufzubauen. Mit dem Provinzamt für die Kultur hat das Provinzamt für den Tourismus kooperiert und angefangen, Volkskultur-Dörfer bezüglich der provinziellen immateriellen Kulturerbe zu bauen. Mit dem Provinzkomitee für Wirtschaft und Informatik hat es zusammen gearbeitet, die Modellanlagen für den provinziellen Industrietourismus einzurichten. Mit dem Provinzamt für Gesundheit und für Landwirtschaft hat das Provinzamt für Tourismus die Modellbasis vom provinziellen Kulturtourismus für die chinesische Medizin aufgebaut. Es hat mit Provinzamt für den Sport es in Betrieb genommen, die Modellanlage, feine Reiserouten und ausgezeichnete Reiseprojekte für den provinzielle Sport- und Freizeittourismus zu errichten. Das Provinzamt für den Tourismus hat mit dem Provinzkomitee für die Alten gestartet, Modellanlagen für den provinziellen Gesundheit-Tourismus für alte Leute einzurichten. Aufgrund vom Bau verschiedenen touristischen Anlagen hat die optimale Zusammenarbeit von unterschiedlichen Abteilungen, die integrative Entwicklung zwischen dem Tourismus und anderen Branchen wie Industrie, Landwirtschaft, Fischerei, Sportwesen, chinesische Medizin, Kulturwesen und Zivilverwaltung stark unterstützt.

Zweitens haben die starken Bedürfnisse nach Tourismuskonsum am Yangtse-Delta eine große Chance mit guten Marktaussichten geschaffen. Der Landtourismus ist zu einem wichtigen Teil der Reisebranchen in der ganzen Provinz geworden. Die Touristenzahl bei Landreisen betrug ein Dritte von empfangenen inländischen Touristen der ganzen Provinz. Die Reisegebiete für den Industrietourismus wurden allgemein auf den Konsummärkten anerkannt. Beispielsweise ist Dali Seidenweiberei GmbH in Xinchang (der Provinz Zhejiang) zu einer 4A-Sehenswürdigkeit geworden. Im Jahr 2012 wurden insgesamt 549,800 Urlauber aufgenommen, darunter 40,200 ausländische Touristen. Die Goldmine in Suichang hat mithilfe von „Erbe der Bergbauindustrie“ den Industrietourismus kräftig unterstützt. Im Jahr 2012 wurden insgesamt 350,000 Besucher empfangen. Andere neue Reise-Angebote und Produkte in anderen Branchen wie Kulturtourismus, Freizeit- und Sport-Tourismus, Meerestourismus, die durch industrielle Integration herstellt wurden, haben auch die Aufmerksamkeit auf den Konsummärkten angezogen.

Nicht unerwähnt darf bleiben, dass der Innovationsgeist von Zhejianger Unternehmern, die „mutig als Vorläufer“ werden möchten, starken Impuls zur industriellen Integration gegeben hat. In vielen erfolgreichen Fällen des Landtourismus, Industrietourismus, Kulturtourismus und Gesundheitstourismus gibt es ein beträchtlicher Teil von aktiven Tätigkeiten der Unternehmen oder Dorfkolletive, z.B. Zhongnan Baicao Park (Südmitte-Hundert-Pflanzen Park) in Anji, ökologische Bauernhäuser der Ningbo Brücke, Dali Seidenweiberei GmbH, Geldmine in Suichang und Shouxian Gu (Shouxian Tal) Medizin. Zahlreiche Unternehmer haben durch die umfassende Marktanalyse und die Unterstützung der Regierung und Abteilungen aller Ebene die Entwicklungstendenz von touristischen Bedürfnissen ins Auge gefassen. Dies hat nicht nur breite Entwicklungsressourcen für den Tourismus geliefert, sondern auch neue Freiräume für das Unternehmen selbst erweitert.

 (IV) Schnelle Verbreitung und starke Unterstützung von intelligenten Fremdenverkehrsdiensten

Das Jahr 2012 war ein Meilenstein-Jahr für den Bau der intelligenten Fremdenverkehrsdienste in der Provinz Zhejiang, weil man die intelligenten Fremdenverkehrsdienste als einen wichtigen Durchbruch und Kernpunkt der modernen Dienstleistungsindustrie betrachtet, wird der Bau der intelligenten Fremdenverkehrsdienste durch Mechanismus und System gewährleistet und in vielen Städten, Landeskreisen und Distrikten durchgeführt.

Im Jahr 2012 wurden die drei Städte Wenzhou, Hangzhou und Ningbo als „nationale Modellstädte für die intelligenten Fremdenverkehrsdienste“ festgelegt. Die Sehenswürdigkeiten sowie Xixi-Feuchtgebiet und Xikou in Fenghua werden als „nationale Modellreisegebiete für die intelligenten Fremdenverkehrsdienste“ festgestellt. Im Februar wurde eine Führungsgruppe für die Bauarbeit der provinziellen intelligenten Fremdenverkehrsdienste vom Provinzamt für den Tourismus errichtet. Im Juni hat eine Konferenz für die Arbeit vom Bau der intelligenten Fremdenverkehrsdienste in der Modelllstadt Wenzhou stattgefunden, in der insgesamt 27 Landesgebiete und Arbeitseinheiten wie Landeskreise Chun´an, Xiangshan, Chinesische Reisedienste unserer Provinz und Nanyuan Universal Hotel in Ningbo als die erste Gruppe von „Modellarbeitseinheit für die intelligenten Fremdenverkehrsdienste der Provinz Zhejiang“ ernannt. Dabei wurde landesweit die erste Ausstellung für die Technologie der intelligenten Fremdenverkehrsdienste gehalten. Darüber hinaus wurde der „Online-Webportal für die intelligenten Fremdenverkehrsdienste in Zhejiang“ eröffnet. Das riesige Netzwerk von Touristeninformation wurde in der ganzen Provinz in Betrieb genommen.

Die Anwendung der intelligenten touristischen Technologie hat die Qualität der Dienstleistung und Verwaltung in Reisestädten und anderen Reisegebieten viel verbessert. Nachdem im Jahr 2011 das gratis Reiseführung-System „Handhead Westsee“ in sechs Sprachen vom Westsee in Hangzhou erstellt wurde, hat das Komitee für den Tourismus von Hangzhou Mobile-Apps für „intelligenten Tourismus in Hangzhou“ angeboten. Die Stadt Fenghua hat die erste handgezeichnete Karte der kreisfreien Städte in China freigegeben. In Reisegebieten von Wuzhen wurde vom Mobifunknetz Navigationsfunktion durch Scannen der 2D-Code herstellt.

 (V) Geschäftsmodellinnovation durch E-Commerce in Fremdenverkehrsdiensten

Im Jahre 2012 wurde die optimale Adaptivität von E-Commerce im Bereich vom Tourismus immer deutlicher. Der Online-Reisemarkt ist in eine beschleunigte Wachstumsphase eingetreten. Laut der Statistik der entsprechenden Studie sollte der Geschäftsumfang im Jahr 2012 auf dem chinesischen Online-Reisemarkt insgesamt 253 Milliarden Yuan erreicht haben. Die Zuwachsrate war im Vergleich zum Vorjahr über 50 Prozent. Der Online-Reisemarkt weist drei Hauptmerkmale auf: Erstens: Die Zusammenarbeit unter den mittelklassigen Lieferanten und Tourismusunternehmen der Reiseprodukte wie Hotels, Restaurants, Reisegebiete, Reisebüros ist immer enger und multidimensionaler geworden. Dies hat die Unternehmen angereizt, nach den Bedürfnissen vielfältige Reiseprodukte und Dienstleistungen anzubieten. Anschließend ist die Innovation bei der Online-Beratung und -Bestellung. Mit der weiteren Verbreitung von Reise Mobile-Apps, die auf Smartphone basiert und  auf App, Andriod und andere Smartphone Plattform erstellt werden, sind die Touristen in der Lage,  jederzeit menschliche Dienstleistungen für  Reiseinformationen zu genießen. Beispielsweise wurde in der Stadt Hangzhou im Mai 2012 Mobile App (in iPhone und Andriod Version) hergestellt, um die Bedürfnisse vieler individuellen Touristen nach Informationen zu befriedigen. Dieses Mobile-App enthält insgesamt 15 Module sowie Stadtüberblick, Wetterbericht, Unterkunft an Sehenswürdigkeiten, Essen und Einkaufen, empfohlene Reiserouten, Reiseankunft, praktische Information und Reise in nähen Gebieten usw.. Der Inhalte wird in der Form von E-Map präsentiert und verbunden mit GPS-Ortungsfunktion und Recherchefunktion. Die Touristen können damit umfassende und praktische Informationen über Essen, Unterkunft, Transport, Shopping und Unterhaltung bekommen. Nur durch Fingerbewegung können sie möglichst schnell die Hotels, Restaurants, Sehenswürdigkeiten und Touristeninformation in der Nähe finden. Es enthält auch die Reiserouten und hörbare Vorstellung von Sehenswürdigkeiten. Ein App mit drei Funktionen, also Navigation, Reiseführung und Reiseorganisation, lassen jede Touristen während der Reise in Hangzhou sehr wohl fühlen. Darüber hinaus wird eine Plattform für die Betriebskonkurrenz von Online-Dienstleistung zwischen Tourismusunternehmen in Hangzhou errichtet. Drittens ist der Aufschwung der touristischen E-Commerce. Traditionelle Agentur (z.B. Ctrip), konventionelle große Reisebüros (z.B. Maxthon von CITS, CYTS), Unternehmen für den Freizeiturlaub (z.B. Tuniu, Uzai) haben sich bei der Produktentwicklung und Expansion der Online-Geschäftsdienste beschleunigt. Einige kleine konventionelle Reisebüros haben durch die Plattform für unmittelbare Geschäfte wie Taobao-Reise und Xinxin-Reise oder durch andere Kanäle ihre eigene E-Commerce schnell erweitert. Dies hat die rasche Entwicklung auf den Urlaubs- und Ferienmärkten gemeinsam gefördert.

 (6) Reformation und Innovation als Lebenskraft der Industrieentwicklung

Im Jahr 2012 sind die umfangreiche Reformation des Tourismus und die Arbeit an touristischen Probenorten der ganzen Provinz gemeinsam vorwärtsgegangen. Es wurde innovative Atmosphäre in touristischen Branchen geschaffen, wodurch die lebendige Entwicklung der touristischen Industrien weiter angereizt wurde. Die  „Vorschläge zur Beschleunigung der umfassenden Reform an touristischen Probenorten“ wurde vom Büro der Provinzregierung bekanntgegeben. Daneben wurden einige Maßnahmen zur Entwicklung des ländlichen Tourismus in Huzhou, Tonglu und Tongxiang getroffen, in denen viele Probenorte der speziellen Reformationen wie Erlebnisraum für „Slow Life“ und auch andere Modellanlagen für Szentarisierung der Gemeinde und Regionalisierung der Reisegebiete errichtet wurden. Ein „1+6+X“ Muster wurde an den Probeorten in der ganzen Provinz gebildet. Das touristische Verwaltungssystem, industrielle Betriebssystem, Innovationsfähigkeit bei der Produktion und Qualitätssicherung der Dienstleistung wurden in sieben Demonstrationsorten vertieft reformiert und verbessert. In sieben Städten und Kreisen wurde eine Diskussion über die Errichtung einer „Tourismus-Kommission“ geführt. In einigen Gebieten davon wurden schon einige Kommissionen aufgebaut. Die Entwicklungsziele des Tourismus gehören zur strategischen Zielsetzung der lokalen wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung, z.B. „malerische Region“ Strategie von Chun´an, „Insel für internationale Tourismus und Freizeitvergnügung“ von Dongtou, „Großsehenswürdigkeit für den Landtourismus im Landkreis“von Anji.

Die Reformation und Innovation der Fremdenverkehrsdienste war in vielen Städten im Jahr 2012 sehr fruchtbar. Die touristischen Industrien haben in Hangzhou nach den Entwicklungsleitlinien von „Zwei-Räder-Antrieb, internationale Richtung, regionalisierte Entwicklung und gemeinsames Glück“ stärker miteinander kooperiert und innovative Entwicklung geschaffen. Hangzhou hat sich erfolgreich von „Reisestadt“ in „Stadttourismus“ gewandelt. Als Vorläufer hat Hangzhou sehr viele positive und vorbildhafte Vorschläge für praktische Innovation für Stadtreisen in China gegegeben. Wulong Hu (Wulong-See) der Stadt Quzhou wurde als der nationale experimentelle Bereich für Öko-Tourismus festgelegt. Vier Kommissionen der Funktionsbereich für Öko-Tourismus wurde in Yongjia, Wencheng, Pinyang und Taishun der Stadt Wenzhou errichtet, in denen Investitionsunternehmen gegründet und die Geschäftssysteme optimaler organisiert wurden.

Bis Ende des Jahres 2012 wurde ein Spezialpreis für innovative Tourismusindustrie eingerichtet, um die Erfahrungen von Reformen und Innovation in Reisebranchen der Provinz Zhejiang zusammenzufassen und um die Vorbilder sowie Vorgänger auszuzeichnen. Insgesamt 17 Organisationen haben Auszeichnungen gewonnen, beispielsweise wurde das Provinz-Tourismus-Informationszentrum als der Erfolgreichste für den wirtschaftlichen Betrieb per Blog ausgezeichnet. Der Südchina- Sitzungsraum wurde als die beste Marke von Konferenzreisen anerkannt. Fenghua in der Stadt Ningbo hat die Auszeichnung von Reisedienstleistung der Intelligenz bekommen. Tourismus GmbH in Shaoxing war am besten beim touristischen Vertrieb per Micro Film. Große Erfolge werden erzielt in vielen Gebieten wie Verwaltungsmechanismus, Marketing, Markenplanung und -verbreitung, öffentliche touristische Dienstleistung, die für die Innovation und Kreativität im provinziellen touristischen Branchen stehen.

IV. Die Eigenschaften vom wirtschaftlichen Betrieb in Tourismusunternehmen

Die zwei Faktoren, nämlich die kontinuierliche Expansion der Tourismusindustrie und die boomende Entwicklung der innovativen Industrien, haben stark auf die Hotelbranchen, Reisebüros und Reisegebiete ausgewirkt. Die Umsätze in diesen drei Branchen wurden unglaublich stark abgeschwächt. Die Leistungsindikatoren waren niedriger als die Entwicklungsindikatoren der touristischen Industrie. Das Merkmal lässt sich ganz sichtbar in der Hotelindustrie zeigen.

 (I) Hotelindustrie

Die negativen Auswirkungen von der ungünstigen Wirtschaftsumgebung und Expansion der Investition für die Unterkunft führen dazu, dass die Hotelindustrie unter immer größerem Abwärtsdruck stehen. Im Jahr 2012 betrug durchschnittliche Zimmerauslastung 57,79 Prozent mit einer Abnahme von 4,28 Prozentpunkten. Der Durchschnittspreis eines Zimmers beträgt 323,18 Yuan pro Tag, der fast gleich wie im Jahr 2011 war. Die Tendenz in der Hotelindustrie der gesamten Provinz im Jahre 2012 lässt sich wie folgt feststellen, dass sich die durchschnittliche Preiserhöhung verringert und dabei der Abstieg der Zimmerauslastung vergrößert wird. Im Vergleich zum Jahr 2011 liegt ein relativ größerer Rückgang in der Zimmerauslastung, während die Zuwachsrate der durchschnittlichen Miete in Hotelbranchen sinkt. Die Kernindikatoren werden in der Hotelindustrie nicht so ideal präsentiert. Darin bestehen drei Hauptgründe: Erstens haben die Hotels ohne Sterne seit vielen Jahren stark expandiert, dadurch wirde der Gewinn auf dem Markt von Hotelbranchen weniger verteilt; Zweitens hat der schnell entwickelte Landtourismus wie Bauernferienhäuser einen erheblichen Teil von Urlaubern angezogen. Die seit letzten Jahren neu errichteten personalisierten Luxus-Bauernferienhäuser haben in gewissem Grade Wettbewerbsdruck auf die Hotelbranchen, bzw. auf hochgradige oder mittelklassige Business-Hotels und Tagungshotels ausgeübt; Drittens ist die Kundenquelle auf dem Geschäfts- und Tagungsmarkt immer geringerer geworden.

Die drei Phänomenen lassen sich beim Betrieb in der Hotelbranche im Jahr 2012 beachten:

1. Höherstufung des Sterne-Hotels und Personalisierung des ökonomischen Hotels. Seit letzten Jahren ist die Gesamtsumme der Sterne-Hotels in der Provinz Zhejiang immer weniger geworden. Im Jahr 2011 gab es noch 991 Sterne-Hotels, allerdings hat die Zahl im Jahr 2012 schon auf 958 abgenommen. Im Vergleich dazu kommen 17 neue Vier-Sterne-Hotels und Fünf-Sterne-Hotels hinzu, dann hat die Zahl schon 253 erreicht. Die Struktur wurde weiter optimiert. Die Haupteigenschaften zeigten sich: Erstens hat die Zahl der Hoch-Sterne-Hotels Jahr für Jahr zugenommen, während Niedrig-Sterne-Hotels immer weniger geworden sind. Zweitens gibt es immer schnellere Expansion von inländischen Hotelgruppen, mittlerweile werden immer mehr Hotelgruppen von Auslandsunternehmen finanziert. Drittens gibt es eine rapide Ausdehnung der ökonomischen Marken-Hotelkette, was es zur Folge hat, dass die Niedrig-Sterne-Hotels ständig aus dem Markt gedrängt hat. Gleichzeitig wird dem individualisierten Hotelbau immer größeres Gewicht beigemssen, was als grundlegende Marketing-Strategie zum Gewinn der Zielkunden angewendet wird.

2. Verringerter Gewinn wegen der Expansion der Hotelindustrie

Seit den letzten Jahren nimmt die Stellung von Immobilen in der Hotelindustrie, insbesondere der Hoch-Sterne-Hotel Projekte, eine immer wichtigere Rolle ein. Die Strömung der Investition in der Hotelindustrie, bzw. in Hoch-Sterne-Hotels geht ständig vorwärts. Von 2011 bis 2012 wurde eine Reihe von Hoch-Sterne-Hotels eröffnet. Im Jahre 2012 wurden 10 neue Fünf-Sterne-Hotels aufgebaut. Das hat zur stärkeren Konkurrenz in der Beherbergungsgewerbe geführt. Die Wachstumsschwächen hängenn eng mit kurzfristigen überflüssigen Angeboten zusammen. Mit einem Blick auf die ganze Provinz können viele negativen Phänomene die zukünftige gesunde und nachhaltige Entwicklung diese Branchen beeinflussen, z.B. geringer Umsatz in einigen Hoch-Sterne-Hotels, geringes Gehalt der Nachwuchskräfte. Darüber hinaus haben viele Hotelbesitzer ihre Aufmerksamkeit nur  dem Hotelbau geschenkt und sie haben nicht genügende Rücksicht auf die Verwaltung genommen.

3. Prächtige Multidimensionalität der Wirtschaftsstätigkeiten

Als die Hauptgeschäftstätigkeit in der Beherbergungsgewerbe befinde sich das städtische Business-Hotelwesen nach wie vor in einer guten und dynamischen Entwicklungsperiode. Allerdings entstand immer auffälligere Multidimensionalität wegen der größeren inländischen Nachfrage und der Erweiterung der neuen Konsummärkte in der Beherbergungsgewerbe. Viele neue Handelstätigkeiten haben sich rasant entwickelt, z.B. Tagungshotels, Ferienhotels in Vorstädten und anderen verschiedenen Reisegebieten, Jugendherberge, Landgasthäuser, Bauernferienhäuser, Motels usw. Dabei hat die Entwicklung von ökonomischen Hotels und Luxus-Boutiquehotels großen Fokus gewonnen. Die erst im Jahr 2012 durchgeführten Maßnahmen, nämlich „Kriterien zur Beurteilung von charakteristischen kulturellen Themenhotels in der Provinz Zhejiang“ und „ Vorschläge zur Verwaltung von Hotels mit bekannten Marken“ haben dazu beigetragen, die charakteristischen Kulturthemen in der Beherbergungsgewerbe unserer Provinz vorranzutreiben. Deswegen sind die kulturellen Themenhotels allmählich auf dem Konsummarkt sehr gefragt.

 (II) Reisebüro

Bis Ende 2012 gibt es schon 2012 Reisebüros in der Provinz Zhejiang. Die Zahl ist im Vergleich zum Vorjahr um 152 zugenommen. Dazu gehören 99 qualifizierte Reisebüros zur Organisation der Ausreise, was im Vergleich zum Vorjahr um 21 zugewachsen ist. 14 Reisebüros davon war qualifiziert für die Reise nach Taiwan, was die Zunahme im Vergleich zum Vorjahr 5 war. Die alle drei Anzahlen stehen auf vorrangigem Platz in China. Aber die Entwicklungstendenz ist relativ unterschiedlich.

Zwar gibt es eine Leistungssteigerung ganz am Anfang auf den Tourimus-Märkten der Einreise, aber immer größer Druck hat zu einem schnellen Abstieg der Geschäfte geführt. Im Jahre 2012 wurden insgesamt 1 Million einreisende Besucher von Reisebüros der gesamten Provinz organisiert. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl um 16,7 Prozent gestiegen. Insgesamt 1, 047 Millionen Touristen wurden von der Provinz empfangen. Die Zahl ist aber im Vergleich zum Vorjahr um 6,1 Prozent gesunken. Im Gegensatz zur rapiden Entwicklung im ersten Halbjahr wurden die zwei Indexe, nämlich die von Reisebüros organisierten Touristenzahl und die empfangene Touristenzahl, im Juli und August mit negativen Zuwachsraten gemessen. Dies wurde von der sogenannten „Kauf der Inseln“ Farce japanischer Regierung verursacht, die die Beziehung zwischen China und Japan sehr beeinträchtigt hat. Daher ist die Zahl der japanischen Touristen schnell und deutlich gesunken. Im Dezember wurde Shinzo Abe als japanischer Ministerpräsident vom Parlament gewählt. Es gibt  immer noch viele Unsicherheiten in Bezug auf chinesisch-japanische Beziehungen. In Geschäftsvolumen der japanischen Einreise existierte immer weiterhin eine eindeutige rückläufige Tendenz. Diese geringen Geschäftsvolumen haben einen großen Druck auf den Einreiseverkehr der Reisebüros in der Provinz Zhejiang ausgeübt.

Die Geschäftsvolumen von inländischen Touristen und vom Ausreiseverkehr haben in steiler Steigerung zugenommen. Im Jahre 2012 wurden insgesamt 15,031 Millionen inländische Touristen von Reisebüros der ganzen Provinz empfangen. Dies ist im Vergleich zum Vorjahr um 8,9 Prozent angewachsen. Insgesamt 15,509 Millionen inländische Touristen wurden organisiert, mit einer Zuwachsrate von 78,9 Prozent. Die Touristenzahl vom Ausreiseverkehr hat schon 1,606 Millionen erreicht. Die Zunahme betrug 26,7 Prozent. Trotz Kontraste zwischen schwierigem Einreiseverkehr und stabilem Ausreiseverkehr betrugen die Zuwachswerte allerdings jeweils noch 78,9 Prozent und 26,7 Prozent. Einerseits wurde dies von dem schnellen Wachstum der touristischen Konsummärkte verursacht, andererseits hat es die Verbesserung in Bereichen wie Reiseangebote, Kundendienst und Betriebsstrategie der ganzen Provinz bewiesen. Dazu hat die rapide Entwicklung von Online Tourismus-Organisation ebenfalls einen großen Beitrag geleistet. Im Jahr 2012 wurde eine aufsteigende Tendenz klar aufgewiesen, allerdings sollten noch einige Probleme und neue Trende ins Auge gefasst werden:

1. Elektronischer Handel als ein Kerngeschäft in Reisebüros

Die E-Commerce ist allmählich zu einer neuen Entwicklungstendenz in Reisebranchen geworden. Eine große Menge von Reisebüros haben ihre private Webseiten errichtet, um ihre Geschäfte durch E-Commerce zu fördern. Allerdings hat die wesentliche Rolle hierbei nicht auf den elektronischen Reisehandel gezielt, sondern auf Marketingkampagnen. Dies lässt sich damit erklären, dass das elektronische Zahlungsverfahren für die Reiseangebote noch nicht so üblich ist und die Unterschreibung der Online-Vertrage noch nicht durchführbar ist. Seit 2012 haben die Geschäfte von Online-Commerce einen riesigen und praktischen Sprung in einigen Reisebüros unserer Provinz. Der Untersuchung zufolge haben die Geschäftsvolumen durch Online-Buchung auf der Webseite von CYTS (China Youth Travel Service, Reisedienst der chinesischen Jugendlichen) bereits mehr als die Hälfte der Gesamtmenge der individuellen Touristen ausgemacht. Feiyang Reisebüro in der Stadt Ningbo hat sogar einige physische Läden geschlossen, um den elektronischen Handel für Reisedienst zu verstärken. Dies hat einen großen Erfolg erzielt (Anmerkung: die E-Commerce von Reisebüros in unserer Provinz enthält im Allgemeinen Online-Ticketsbuchung, Bezahlung, Vertragsabschließung in physischen Läden oder per Post). Zwar kann die E-Commerce in Reisebranchen teilweise den Betriebsumsatz vom Reisebüro reduzieren, aber die Anforderungen an qualifizierten Fachleuten und Finanzierung sind relativ hoch. Deswegen müssen die Reisebüros der ganzen Provinz bei der Investierung der E-Commerce zum Reisebetrieb vorsichtiger und vernünftiger sein.

2. Vermehrte Ausschreibungen des Großkundengeschäfts als neue Tendenz

Seit letzten Jahren hat sich die Geschäftsstruktur in Reisebüros der gesamten Provinz einigermaßen verändert. Die Großkunden in einigen repräsentativen Branchen wie Bankwesen, Kommunikationsindustrie und Stromindustrie haben sich immer aktiver gegenüber der Ausschreibung verhalten. Das öffentliche Beschaffungswesen von Großkunden wird immer durch Ausschreibungen kontrolliert. Außerhalb der Unternehmen wird besonders für das Beschaffungswesen der Regierung, die mehr als 5 Millionen beträgt, normalerweise auch eine öffentliche Ausschreibung durchgeführt. Der neue Trend von Ausschreibungen zeigt sich ebenfalls beim Handel in Reisebranchen. Die Reisebüros müssen Maßnahmen angesichts dieser neuen Tendenz treffen. Neben Kundenberatung und Kundendienst muss zugleich der Regulierung und der Funktionsfähigkeit von der Ausschreibung Aufmerksamkeit geschenkt werden.

3. Existenz des ungesunden Wettbewerbs vom Preis

Mit der Entwicklung des Tourismus lässt sich der touristische Markt in der gesamten Provinz je nach zwei Kundengruppen verteilen. Die erste hat immer mehr Reisebewusstsein während ihrer Reisen. Im Vergleich zum Preis der Reiseangebote legen sie mehr Wert auf deren Qualität. Daher ist der Teufelspreiswettbewerb zwischen Reisebüros allmählich abgestiegen. Für die zweite Kundengruppe ist der Preis der Reiseangebote, nicht die Reisequalität der wichtigste Faktor. Deswegen versuchen manche Reisebüros mehr Gewinn durch diese Gruppe zu erbringen. Die Reisebüros haben sogar Schnäppchen-Produkte angeboten. Es gibt immer noch viele fragwürdigen Phänomene wie Gruppenorganisation für Kurzreise und ungesunden Wettbewerb bei der lokalen Touristenaufnahme. Im Jahr 2012 hat die Verwaltungsabteilung auf allen Ebenen „die Leitlinien für den Betrieb des Reisebüros“ durchgeführt, so dass der Teufelskreis vom ungesunden Wettbewerb effektiv verhindert wurde. Durch die Bekanntmachung und Durchführung vom „Tourismus-Gesetz der Volksrepublik China“ wird der ungesunde Wettbewerb zwischen allen Reisebüros in der  ganzen Provinz weitgehend gehemmt, wodurch die Entwicklungszumgebung immer besser  werden kann.

 (III) Sehenswürdigkeiten

Bis Ende 2012 gab es in der ganzen Provinz insgesamt 324 Reisegebiete (touristische Anziehungspunkte) von A-Klasse. Laut der Statistik haben alle Reisegebiete (touristische Anziehungspunkte) in unserer Provinz schon 430 Millionen Urlauber empfangen. Die Zahl hat im Vergleich zum Vorjahr um 24,7 Prozent zugenommen. Der Ticketverkauf hat 6,05 Milliarden Yuan Gewinn gebracht, mit einer Zunahme von 18,9 Prozent. Durch taktische Steuerung zur Vergrößerung der Inlandsnachfrage und zur Stabilisierung der Wirtschaftsentwicklung wurde der Bau der Sehenswürdigkeiten immer weiter gefördert. Daneben ist der Konsum ständig zugewachsen. Deswegen entstand eine vorteilhafte Lage mit „blühender Nachfragen und Angeboten“.

Der Konsum in Reisegebieten differenziert sich erheblich in Hochsaison und Nebensaison. Mit der schnellen, nachhaltigen und gesunden Entwicklung der Inlandswirtschaft werden öffentliche Dienstleistungssysteme wie der Reiseverkehr, das System von bezahltem Urlaub und Ferien stetig verbessert. Deswegen haben die Bürger immer größere Engagement an Reisekonsum. Durch die vom Verkehrsministerium bekanntgemachte „Mitteilung über Abschaffung von Pkw-Maut der kleinen Personenkraftwagen während wichtigster Feiertage“ hat sich die Nachfrage nach inländischen Reisen während der goldenen Woche zusehends erhöht. Im Oktober wurden über 60 Millionen Touristen von allen Reisegebieten empfangen. Das war 1,7 mal höher als die durchschnittliche Monatsaufnahmekapazität des ganzen Jahres. Die Touristenzahl wurde nach der Saison verteilt. Dies hat zur Überfüllung der Touristen und Überlastung der Ressourcen von Sehenswürdigkeiten in der Spitzenzeit geführt. Außerdem hat es viele Probleme wie wenige Einnahme im Nebensaison und Verschwendung der Reiseressourcen verursacht.

Die Konsum- und Nachfragestruktur wurde umgesetzt und die Geschäftstätigkeit der Reisegebiete wird ebenfalls anreichert. In den Sehenswürdigkeiten mit herrlicher Landschaft und herausragender menschlicher Kulturleistung wurden allmählich reichliche Konsumelemente integriert. Immer erneuerte Geschäftstätigkeiten entstehen in Reisegebieten vom Industrie-, Landwirtschafts-, Kultur-, Sport- und Freizeit-Tourismus. Das hat nicht nur die Entwicklung in solchen Reisegebieten begünstigt, sondern auch die Umsetzung der Sehenswürdigkeiten optimiert und weitere Integration mit anderen Branchen vorangebracht. Beispielsweise wurde der erste Erlebnisraum mit „Slow-Life“ Konzept als Probenort, der ein Dorfleben als sein Hauptmerkmal angenommen, in Tonglu errichtet. Das erste Festival für Sport- und Freizeit-Tourismus wurde in der Stadt Fuyang, der fünften nationalen Sportindustrie-Basis und der einzigen nationalen Demonstrationsanlage vom Sport- und Freizeit-Tourismus, veranstaltet. Insgesamt 16 Unternehmen einschließlich der DaLi Seidenweiberei GmbH (in der Provinz Zhejiang) wurden als die erste Gruppe von Pilot- und Demonstrationsbasis für Industrietourismus in Zhejiang benannt.

Die Raumgestaltung ist allmählich ausgeglichen. Dies hat einen Beitrag zum Aufbau einer Provinz mit der starken Tourismuswirtschaft geleistet. Durch die aktive Förderung bei der Anmeldung und Errichtung von Sehenswürdigkeiten mit höheren Klassen in den Städten wie Lishui und Quzhou gibt es durchschnittlich 3,7 Sehenswürdigkeiten mit A-Klasse in jedem Landkreis (jeder Stadt oder jedem Distrikt) von den zwei Städten. Dies hat ein Durchschnittsniveau der ganzen Provinz erreicht. Eine Wirtschaftszone des Ökotourismus von Gebirgen und Gewässern wurde im Südwesten der Provinz Zhejiang errichtet. Der Bau der Reisegebiete hat sich in Städten wie Zhoushan, Ningbo, Taizhou und Wenzhou schnell entwickelt. Aber die Zahl von A-Klasse-Sehenswürdigkeiten sind in Städten wie Zhoushan, Taizhou und Wenzhou immer noch unter dem durchschnittlichen Niveau der ganzen Provinz. Die Reisegebiete von Meerestourismus haben sich noch relativ langsam entwickelt, allerdings existierte riesige Entwicklungspotenzial in diesem Bereich.

Im Jahr 2012 gibt es weiterhin ein schnelles Wachstum in allen Sehenswürdigkeiten der ganzen Provinz. Daneben müssen einige neue Tendenzen berücksichtigt werden:

1. Deutlicheres Konzept der Regionalisierung

Der Plan vom Aufbau der „schönen Dörfer“ hat sich schon in der ganzen Provinz vollständig durchgeführt und verbreitet. Dabei ist der Prozess der Transformation und Aktualisierung in Sehenswürdigkeiten rasant gelaufen. In der gesamten Provinz haben sich die Umweltsanierung in Reisezielorten und der Bau der Freizeitanlage am Rand der Reisegebiete verbessert. Dadurch wird die Landschaft-Muster „malerische Szene überall“ errichtet. Die Stadt Hangzhou hat beim Schutz und Aufbau der ökologischen Landschaft an„drei Flüssen und zwei Flussufern“ die Gelegenheit ergriffen, regionalisierten Tourismus in Hangzhou aktiv zu fördern. Der Landkreis Dongtou hat die Kriterien für 5A-Klasse Sehenswürdigkeiten übernommen, um die Entwicklung der Tourismusindustrie auf der Insel zu fördern. In anderen Landkreisen wie Chun´an hat eine Konferenz für Regionalisierung der Sehenswürdigkeiten stattgefunden. Der Kreisparteisekretär hat die Organisationsaufgabe übernommen und zugleich einen Vortrag gehalten. Die „Vorschläge zur Regionalisierung der Sehenswürdigkeiten im Landkreis Chun´an“ sind bekanntgegeben, damit „schöne Entpuppung vom Kreis Chun´an“ verwirklicht werden kann. Andere zehn Kreise wie Anji, Suichang, Tonglu, Tiantai haben die Entwicklungsziele vom generalisierten touristischen Aufbau in allen Regionen festgelegt.

2. Baldige Verwicklichung einer intelligenten Ära für das Servicemanagement in Reisegebieten

Im ersten Hälfte des Jahres 2012 hat die erst landesweite Ausstellung der IT-Reise-Technologie erfolgreich stattgefunden, in der viele berühmte Unternehmen wie Alibaba, China Unicom ungefähr hundert Projekte für den intelligenten Tourismus, z.B. Reise-Apps, mobile Monitoring, Reiseangebote mit Geld-Zurück-Garantie, virtuelle Reiseführer in Sehenswürdigkeiten demonstriert. Ihre Tätigkeiten und die dabei erzielten Erfolge haben dazu geführt, dass die Regierung auf verschiedenen Ebenen und die Verwaltungsabteilung für den Tourismus und Fachleute in weiteren Bereichen dem intelligenten Tourismus großes Gewicht beimessen. Wenzhou, Hangzhou und Ningbo werden von der chinesischen staatlichen Tourismusverwaltung als „nationale Probeorte für den intelligenten Tourismus“ benannt. Im Juni 2012 hat eine Arbeitskonferenz zum Probeorten für den intelligenten Tourismus stattgefunden, in der die Landeskreise wie Chun´an, Xiangshang und andere 27 Arbeitseinheiten wie Provinzielle Filiale des Chinesischen Reisebüros und Nanyuan Universal Hotel in Ningbo als erste „Probeorte für den intelligenten Tourismus in der Provinz Zhejiang“ festgelegt werden. Im Jahr 2011 wurde ein kostenloses Reiseführer-System „Handhead-Westsee“ in sechs Sprachen für Reise am Westsee in Hangzhou verwendet. Im Jahr 2012 has das touristische Komitee der Stadt Hangzhou noch ein Mobile-App-System „Intelligenter Tourismus in Hangzhou“ entwickelt. Die Stadt Fenghua hat den ersten handgezeichneten Stadtplan unter allen kreisfreien Städten bekanntgemacht. Eine neue Führungsfunktion, 2D-Scanner wird vom Mobilfunknetz in der Sehenswürdigkeit Wuzhen angeboten.

Auffälliger Pareto-Effekt von Sehenswürdigkeiten mit höheren Klassen

Bis Ende des Jahres 2012 gibt es in der Provinz insgesamt 324 A-Klasse Reisegebiete (touristische Anziehungspunkte). Dazu gehören 143 Sehenswürdigkeiten über 4A-Klasse. Insgesamt wurden 210 Millionen Touristen empfangen. Das macht 81,5 Prozent von Gesamttouristenaufnahme von A-Klasse Reisegebieten aus. Das Gesamteinkommen von Eintrittskarten beträgt 4,66 Milliarden Yuan, was 89,6 Prozent der gesamten Einnahme vom Ticketverkaufs in allen Reisegebieten ausmacht. Eine absolute Überlegenheit der Sehenswürdigkeiten mit höheren Klassen lag in einigen Betriebsindexen sowie Aufnahme und Einnahme des Ticketverkaufs, die ständig einen absolut überwiegenden Anteil von mehr als 80 Prozent haben. Gleichzeitig ist es zu beachten, dass die Umsetzung und Transformation von Reisegebieten oder Sehenswürdigkeiten, bzw. von Sehenswürdigkeiten mit höheren Klassen immer weiter beschleunigt geworden ist. In diesem Prozess sind einige 5A-Klasse Sehenswürdigkeiten z.B. Wuzhen, Hengdian und Qiandao See (Tausend-Insel-See) als repräsentative Vorbilder für den integrativen Tourismus entstanden, so dass neue und aktuelle Nachfrage am inländischen Tourismus gedeckt werden kann. Dies hat auch zur Innovation und Entwicklung im Bereich von regionalem Tourismus geführt. Weiterhin hat das einen neuen Weg herausgefunden, die bervorstehenden Widersprüche zwischen Nachfragen und Angeboten in Sehenswürdigkeiten oder Reisegebieten zu beseitigen. Die Betriebsleistung ist ziemlich herausragend und erfolgreich. Der Pro-Kopf-Umsatz von 5-Klasse-Sehenswürdigkeiten in der Provinz Zhejiang hat 74 Yuan erreicht, was viel höher als der von 4-Klasse-Sehenswürdigkeiten ist, der nur 20 Yuan beträgt.





[Drucken] [Schließen]
Produced By 大汉网络 大汉版通发布系统